Foto: Irrsinnig Menschlich e. V./Matthias Möller

 

Seelisch fit in Schule und Ausbildung


Verrückt? Na und! Seelisch fit in der Schule

Ein Präventionsprogramm von Irrsinnig Menschlich e. V. in Zusammenarbeit mit der Barmer und gesundheitsziele.de

Psychische Gesundheitsprobleme entstehen oft schon sehr früh und werden häufig erstmals in der Schule erkannt. Darüber zu sprechen fällt vielen schwer - auch aus Angst davor, als schwach oder psychisch krank abgestempelt zu werden.
In unserer täglichen Beratungsarbeit machen wir die Erfahrung, dass Hilfe dadurch erst sehr spät oder gar nicht in Anpruch genommen wird.
Im Herbst 2014 haben wir im SPZ Leverkusen deshalb eine Regionalgruppe des bundesweiten Schulprojektes "Verrückt? Na und!" von Irrsinnig menschlich e. V., Leipzig, gegründet. Seitdem führen wir ca. 5-stündige Schulprojekte an verschiedenen Leverkusener Schulen mit viel positiver Resonanz durch.

Das Schulprojektteam "Verrückt? Na und!" des SPZ Leverkusen kommt auch gerne an Ihre/deine Schule, um Mut zu machen, über psychische Gesundheit zu sprechen!


"Verrückt? Na und!" besteht im Kern aus einem Schultag und macht das "schwierige" Thema psychische Krisen in der Schule besprechbar. Das bedeutet, Ängste und Vorurteile abzubauen, Zuversicht und Lösungswege zu vermitteln und Wohlbefinden in der Klasse zu fördern.


Wieso wir bei "Verrückt? Na und!" dabei sind

Der "Verrückt? Na und!"-Schultag bringt das Thema psychische Gesundheit in die Schule und zeigt einfache und wirksame Wege, wie Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrkräften Krisen meistern und seelische Gesundheit stärken können, damit alle gut die Schule schaffen. Das Programm ist ein Modellprojekt für die vorbildliche Umsetzung der Gesundheitsziele "Gesund aufwachsen" und "Depressionen verhindern".


Der Schultag

Der Schultag eignet sich für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 8 der Sekundarstufe I/II gemeinsam mit ihren Klassenlehrkräften. Die Teilnehmenden lernen Warnsignale seelischer Krisen kennen, diskutieren jugendtypische Bewältigungsstrategien, hinterfragen Ängste und Vorurteile gegenüber psychischen Krisen, erfahren, wer und was helfen kann, finden heraus, was die Seele stärkt und begegnen Menschen, die psychische Krisen gemeistert haben.

 

Das Schultagsteam

Eine Fachexpertin (z. B. Psychologe, Sozialpädagoge) und ein persönlicher Experte, d. h. ein Mensch, der psychische Krisen gemeistert hat, laden klassenweise ein zu einem offenen Austausch über die großen und kleinen Fragen zur seelischen Gesundheit.


Das Ergebnis

Durch das Gespräch mit den persönlichen Experten bekommt das Thema seelische Gesundheit ein Gesicht, zum Greifen nah - und dabei ganz normal. Diese unerwartete Begegnung ist der Schlüssel zur Veränderung von Einstellungen und bestenfalls Verhalten bei Jugendlichen und Lehrkräften.

 

Schirmherrschaft in Nordrhein-Westfalen:

Karl-Josef Laumann, Minister für Arbeit, Gesundheit und Soziales

 

Termine: nach Vereinbarung

Zeitumfang: Eintägiges Projekt mit ca. 5-6 Unterrichtsstunden

Zielgruppe: SchülerInnen ab der 8. Klasse und ihre LehrerInnen an allgemein- und berufsbildenden Schulen und anderen Bildungseinrichtungen in Leverkusen

Methodik: Gespräche, Gruppenarbeit, verschiedene Übungen

Team: 2 TrainerInnen

Koordinatorin: Rita Apke

Mehr Informationen www.verrückt-na-und.de

 

  

Eine Initiative von