Der Integrationsfachdienst (IFD)

Der Integrationsfachdienst (IFD) ist ein Angebot des Integrationsamtes des Landschaftsverbandes Rheinland.

Wir bieten diesen Dienst in Kooperation mit "Die Kette e. V. ", dem Sozialpsychiatrischen Dienstleister im Rheinisch Bergischen Kreis, und gemeinsam mit anderen Verbundpartnern. Zusammen bilden wir den IFD Bergisch Gladbach. (Zur Erklärung: Leverkusen gehört zum Bereich des Arbeitsamtsbezirkes Bergisch Gladbach.)  

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des IFD informieren, beraten und betreuen arbeitslose und beschäftigte (schwer-)behinderte Menschen, die an einer psychischen Erkrankung leiden. Das Beratungsangebot können auch Personen in Anspruch nehmen, die von einer Behinderung bedroht sind.

 

Bei Fragen zur Teilhabe psychisch erkrankter Menschen am Arbeitsleben ist der IFD aber auch Ansprechpartner für Arbeitgeber, Betriebsräte, Vertrauensleute, Vorgesetzte und Kollegen.

 

Gemeinsam mit den Ratsuchenden entwickelt der IFD Perspektiven für die individuelle Situation der Betroffenen und erarbeitet passende Lösungswege.

 

Ziel ist die Sicherung eines bestehenden Arbeitsplatzes. Sofern es um die Vermittlung auf einen geeigneten Arbeitsplatz geht, stellen wir gerne für Sie den Kontakt zu unseren IFD-Kollegen von "Die Kette e. V." her. 

 

Wie alle Dienste des SPZ unterliegt der IFD der Schweigepflicht.

 

Für unsere Klienten ist die Dienstleistung des IFD kostenlos.

 

Ihre Ansprechpartnerin in diesem Bereich ist:

 

Frau Manuela Thiel

Düsseldorfer Str. 26

51379 Leverkusen (Opladen)

Tel. 02171 945798

Oder schicken Sie ihr eine E-Mail!